Zur barrierefreien Version / Accessibility-ready version

Industriekühler, Klimaanlagen

Hersteller von Wärmetauschern werden bei ihren laufenden Prozessoptimierungen durch technischen Support seitens AMAG unterstützt. Gemeinsam mit den Kunden werden optimal angepasste Lösungen erarbeitet und umgesetzt. Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der AMAG sind auch auf die kontinuierlichen Verbesserungen der Qualität, Prozessbeständigkeit und ökonomischen Effizienz der eigenen Produktionsprozesse ausgerichtet. Durch bestausgerüstete Forschungsund Prüflabore sowie durch den Einsatz moderner Werkzeuge für Simulation und Modellierung können die Aluminium- Halbzeuge für die ständig steigenden Anforderungen bei der Herstellung und im Einsatz von Wärmetauschern optimiert werden.

 

Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns.


Zur Broschüre "Lotplattierte Produkte"

Nach oben

AMAG TopClad®

Die naturharten Werkstoffe der 3xxx-Serie, wie z.B. EN AW-3003 (AlMnCu) und EN AW-3103 (AlMn), werden vorrangig als Basismaterial für Hartlotverbunde herangezogen.

AMAG TopClad® LL

LL (LongLife)

Um den Anforderungen an höhere Festigkeiten und bessere Korrosionsbeständigkeiten gerecht zu werden, entwickelte AMAG modifizierte 3xxx Werkstoffe, welche als LongLife-Legierungen am Markt etabliert sind. Im Vergleich zu herkömmlichen 3xxx Legierungen führt die modifizierte chemische Zusammensetzung in Kombination mit der speziellen thermomechanischen Herstellungsroute sowohl zu einer Steigerung der Festigkeit als auch zu einer Erhöhung der Korrosionsbeständigkeit.

AMAG TopClad® HS

HS (High Strength)

 

Höhere mechanische Festigkeiten im verlöteten Zustand können durch den Einsatz von aushärtbaren Legierungen der 6xxx-Serie, wie der EN AW-6063 (AlMgSi) oder EN AW-6951 (AlMgSiCu) erzielt werden, die nach dem Lösungsglühen während des Lötens und der anschließenden Auslagerung bei Raumtemperatur eine Aushärtung erfahren.

AMAG TopClad® UHS

UHS (Ultra High Strength)

 

Eine Innovation im Bereich der Werkstoffe für Wärmetauscher stellt der adaptierte Werkstoff EN AW-7020 dar. Um beeinträchtigende Diffusionseffekte zu vermeiden, wird eine Sperrschicht am Grundwerkstoff aufgebracht. Der  Kernwerkstoff EN AW-7020 (AlZn4,5Mg1) zeichnet sich durch seine deutlich höhere Festigkeit im Vergleich zu  konventionellen Lotkernwerkstoffen sowie eine gute Schweißbarkeit aus. Nach dem Lötprozess werden in Abhängigkeit von der Auslagerungsdauer Dehngrenzwerte über 140 MPa erreicht.

AMAG TopClad® ML

Der AMAG TopClad® ML (Multilayer) Materialverbund stellt eine weitere Option dar, mit der hoch gesteckte kundenspezifischen  Anforderungen erfüllt werden können.

Nach oben