Zur barrierefreien Version / Accessibility-ready version

KUNST IN MONTPELLIER

Architekt: FAKT, Berlin, Zürich

Fotogalerie

 

L‘ART POUR L‘ART IN MONTPELLIER

 

„Cloudscape“ aus AMAG TopBright® AP1 bright ist eine Installation, die im Rahmen des „Festival des architectures
vives“ im Juni 2015, im Innenhof 6 Rue des Trésoriers de la Bourse, Montpellier, realisiert wurde. Die von dem Architektenteam FAKT umgesetzte Installation „Cloudscape“ wurde aus AMAG TopBright® AP1 bright gefertigt. Das Projekt funktioniert als räumlich-strukturelles Experiment. Dem Bild einer Wolke folgend, bildeten Licht und Leichtigkeit die Grundprinzipien dieser Architektur.


Die besonderen Eigenschaften von AMAG TopBright® AP1 bright unterstützten die Entwurfsgedanken dabei exzellent, da der hohe Reflexionsgrad zu einer weiteren Entmaterialisierung der Struktur beiträgt. Die strukturelle Wahrnehmung von Architektur wird ergänzt durch starke, physisch-materielle Präsenz und sich verändernde visuelle Eigenschaften. Themen wie Leichtigkeit und weiche Grenzen werden architektonisch übersetzt. 

 

Reflexionen – der Umgebung und Reaktionen auf kleinste Änderungen in Wetter, Licht und Farbigkeit. Regen beispielsweise erzeugt Klänge, sorgt für weitere reflektive Effekte und bringt die Struktur in eine leichte Bewegung.

Weichheit – die Form verändert sich laufend. Die dünnen Aluminiumbleche sind ständig in einer subtilen Bewegung und reagieren auf Wind und Temperaturveränderungen.


Transparenz – ohne klare Grenze zum Kontext, ohne definiertes Innen oder Außen, Drüber oder Drunter. Ein konstant
neudefinierter visueller Dialog zwischen Objekt und Betrachter und eine konstante Transformation des Hofes durch eine Veränderung von Licht-und Schattenspiel auf Fassaden und Boden.


AMAG TopBright® AP1 bright - das Material für anspruchsvolle Architektur-KUNST.

Nach oben

Foto: © Giulio Boem

 

Nach oben