Zur barrierefreien Version / Accessibility-ready version

AMAG mit Wirtschaftspreis Pegasus ausgezeichnet

Foto: Dipl.-Ing. Helmut Wieser, Vorstandsvorsitzender der AMAG Austria Metall AG (im Bild rechts) nahm die Auszeichnung im feierlichen Rahmen des Linzer Brucknerhauses entgegen
  • Trophäe in Silber in der Kategorie Leuchttürme für Erfolgsgeschichte eines Spitzenstandorts der europäischen Aluminiumindustrie 

 

Am 14.06.2018 vergaben die Oberösterreichischen Nachrichten (OÖN) und ihre Partner zum 25. Mal den Pegasus, Oberösterreichs wichtigsten Wirtschaftspreis. Unter den 40 Unternehmen, die als Finalisten in sechs verschiedenen Kategorien ins Rennen gingen, wurden die besten mit den begehrten Pegasus-Trophäen ausgezeichnet. Die AMAG erhielt in der Kategorie Leuchttürme für ihre internationale Erfolgsgeschichte den Pegasus in Silber.

Ein klares Bekenntnis zum Industriestandort Oberösterreich mit Investitionen in Höhe von einer Milliarde Euro in den letzten zehn Jahren zum Aufbau des modernsten Aluminiumwerks Europas sowie die Schaffung von 450 zusätzlichen Arbeitsplätzen überzeugten die Pegasus-Jury von der Vorbildwirkung des Ranshofener Aluminiumherstellers.

 

„Durch die erfolgreich umgesetzte Großinvestition ist unser Werk in Ranshofen technologisch ein Spitzenstandort der europäischen Aluminiumindustrie. Das größere Produktportfolio und die höheren Absatzmengen steigern unsere Wettbewerbsfähigkeit. Mit dem Werksausbau wurden in Summe 450 neue Arbeitsplätze geschaffen und rund 1.200 weitere in der Region indirekt abgesichert“, so AMAG Vorstandsvorsitzender Helmut Wieser bei der Preisverleihung.

 

AMAG expandiert in einem wachsenden Markt

Im Jahr 2017 stieg der weltweite Bedarf an Walzprodukten um 5 % auf rund 26 Mio. Tonnen. In den nächsten fünf Jahren wird ein jährliches Wachstum von rund 4 % erwartet, im stark wachsenden Transportbereich sogar um 7 %. Auf dieser Grundlage wird die AMAG den Absatz von 214.000 Tonnen im Jahr 2017 auf über 300.000 Tonnen steigern. Vorbildlich sind dabei die Referenzen bei internationalen Kunden aus den Bereichen Luftfahrt, Automobil, Transport (Nutz,- und Schienenfahrzeuge, Schiffe, Seilbahnen), Verpackung, Maschinen- und Anlagenbau, Elektronik, Sport, Kühler, Wärmetauscher, Bau und Architektur. Erst jüngst wurde mit der Verlängerung des mehrjährigen Liefervertrags mit Boeing die erfolgreiche Geschäftsbeziehung ausgeweitet. 

 

.pdf-Datei

 

Über den Pegasus

Der jährlich von den OÖN vergebene Wirtschaftspreis zeichnet Unternehmen und Persönlichkeiten aus, die besondere Akzente für Oberösterreichs Wirtschaft setzen. Die Jury besteht aus den Pegasus-Partnern der OÖNachrichten – Raiffeisenlandesbank, Land Oberösterreich, KPMG, Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung Oberösterreich.

 

Über die AMAG Gruppe

Die AMAG ist ein führender österreichischer Premiumanbieter von qualitativ hochwertigen Aluminiumguss- und -walzprodukten, die in verschiedensten Industrien wie der Flugzeug-, Automobil-, Sportartikel-, Beleuchtungs-, Maschinenbau-, Bau- und Verpackungsindustrie eingesetzt werden. In der kanadischen Elektrolyse Alouette, an der die AMAG mit 20 Prozent beteiligt ist, wird hochwertiges Primäraluminium mit vorbildlicher Ökobilanz produziert. Rund 1.880 Mitarbeiter erzielten im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 1.036 Mio. EUR bei einem operativen Ergebnis (EBITDA) von 164,5 Mio. EUR.

Nach oben