Zur barrierefreien Version / Accessibility-ready version

Fachpraktikum

Die AMAG ist einer der großen österreichischen Leitbetriebe für Aluminiumlegierungen und Aluminiumhalbzeugherstellung. Durch verstärkte Leichtbauweisen und neue Anwendungen erfährt das Leichtmetall ein deutliches und kontinuierliches Wachstum in der nächsten Dekade und darüber hinaus.

Die AMAG geht mit diesem Wachstum mit und investiert kräftig in weitere Kapazitäten im Walzwerk und in der Gießerei.

 

Aufgrund laufend neuer Anwendungen ändern sich auch die Prozesse und deren Parameter. Daher setzt die AMAG verstärkt auf Technologie und das Verständnis der Abläufe entlang der gesamten Prozesskette. Daraus ergeben sich auch herausfordernde und zielgerichtete Aufgaben. Diese sind in einem größeren Ganzen eingebettet. Diese Themen können oft ideal unter der Betreuung eines fachlichen Supervisors der AMAG von Fachpraktikanten oder im Rahmen von Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten bearbeitet werden. Für diese Arbeiten werden ganzjährig engagierte junge Menschen gesucht, die Freude daran haben, wenn Ihre Ergebnisse auch schnell im Betrieb umgesetzt werden.

 

Die Arbeiten können in den folgenden Bereichen durchgeführt werden:

-       Materialeingangskontrolle und Schmelztechnik

-       Technologie Gießerei für Guss- oder Knetlegierungen im Bereich Legierungs- und Prozessentwicklung

-       Technologie Walzwerk im Bereich Legierungs- und Prozessentwicklung sowie Logistik

-       Energiemanagement und ganzheitliche Betrachtung der Prozesse

-       Chemische Analyse und Metallkunde/Metallanalytik

 

Voraussetzung dafür ist begonnenes technisches Studium. Je weiter fortgeschritten der Studienfortschritt und je näher das Studienfach am Arbeitsgebiet ist, desto anspruchs- und verantwortungsvoller die Aufgaben. Dabei wird meist eine längere Zusammenarbeit angestrebt.

Nach oben